Die Freiwillige Feuerwehr Lohbrügge blickt auf ein ereignisreiches Jahr zurück.

Im Jahre 2018 wurde die FF Lohbrügge insgesamt zu 157 Einsätzen alarmiert. Hiervon entfielen auf Feuermeldungen insgesamt 109 Einsätze, sowie auf technische Hilfeleistungen 48 Einsätze, berichtete Wehrführer Stefan Benzinger.

Die Personalstärke der Einsatzabteilung betrug am Jahresende 38 aktive Mitglieder. Der Ehrenabteilung gehören 14 Mitglieder an und der Jugendfeuerwehr 22 Angehörige.
Von den Hilfeleistungs-Einsätze im Berichtsjahr sind folgende erwähnenswert: am Himmelfahrtstag kam es bedingt durch Starkregen im Bereich Lohbrügge/Billwerder zu spektakulären Einsätzen. Im Dünenweg wurde ein Mehrfamilienhaus unterspült, und in der Straße Auf der Bojewiese wurde ein ganzer Straßenzug überflutet.
Im Bereich Brandschutz-Einsätze waren 2 Einsätze erwähnenswert. Zum einen brannte in der Nacht zum 23.03.2018 das Vereinshaus der Gartenfreunde Billwerder Billdeich ab, zum anderen gab es nach einem Feuer im Pflegeheim Leuschnerstraße eine Tote zu beklagen. 
Somit sind die Einsatzzahlen in 2018 gegenüber dem Vorjahr um ca. 15 % rückläufig.

Des weiteren wurden insgesamt 53 Lehrgänge besucht, die erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Die Wehr nahm intensiv an Veranstaltungen und Aktivitäten im Ort teil, darunter „Fit for Fire“ in der Fischbeker Heide, „7.Citylauf Bergedorf“, Schlauchbootwettkampf in Kirchwerder-Nord. Veranstaltungen des Stadtteilvereins und des Bürgervereins Lohbrügge wurden aktiv unterstütze.

Der amtierende Wehrführervertreter Dirk Seemann scheidet aufgrund der Alterbegrenzung im Februar 2019 aus dem Amt aus. Die Wehrversammlung wählte am 16.01.2019 unter Aufsicht des Bereichsführers Bergedorf einen neuen Wehrführervertreter. Zur Wahl stellten sich zwei Kameraden. Sacha Lehnhoff wurde mehrheitlich gewählt.

Am 29.09.2018 verstarb unser Kamerad der Ehrenabteilung Brandmeister Hans-Jürgen Witt im 87. Lebensjahr.
Er war  seit 1954 Mitglied der Freiwilligen Feuerwehr Lohbrügge.

Wir werden "Hänschen" stets ein ehrendes Andenken bewahren. Unser Mitgefühl gilt auch seiner Ehefrau und Angehörigen.

Zwei Kameraden der FF Lohbrügge feierten am 26. Mai ihr Feuerwehr-Jubiläum.
Matthias Wendt konnte auf 25 Jahre Zugehörigkeit und Stefan Benzinger auf 40 Jahre in der Freiwilligen Feuerwehr zurückblicken. Der Landesbereichsführer Andrè Wronski erinnerte in seine Ansprache über die Werdegänge beider Kameraden und überreichte ihnen die offiziellen Urkunden und Auszeichnungen. Es folgten Grußworte vom Bereichsführer und dem Bereichsausbilder Bergedorf, sowie dem Jugendfeuerwehrwart, dem Vertreter der Ehrenabteilung und dem Stellvertretenden Wehrführer der FF Lohbrügge, der auch durch den Abend führte. Neben vielen Präsenten die die Jubilare erhielten wurden auch ihre Partnerinnen mit einem Blumenstrauß beschenkt. Den offiziellen Teil des Abends schlossen beide Kameraden mit einer persönlichen Rede. Die Gäste in der vollbesetzten Fahrzeughalle feierten anschließend gemeinsam.

zum Seitenanfang