Im letzten Jahr hatten sich einige Kameraden zusammen gesetzt um ein neues Wappen für die FF zu gestalten. Es galt Motive zu finden, in dem sowohl die Feuerwehr wie auch der Ort Lohbrügge seine Identität wiedererkennt. Schnell war klar das es zu einem der Wasserturm - auch Sander Dickkopp genannt -  sein sollte. Der Turm wurde 1907 fertiggestellt und zusammen mit dem Sander Wasserwerk (Krusestraße) Voraussetzung für die zentrale Wasserversorgung in Sande/Lohbrügge. Die Bille, als Gewässer und für die Feuerwehr die Feuerwehraxt, das Strahlrohr und die züngelnden Flammen im Hintergrund.

Nun mussten die einzelnen Motive zu einem Ganzen zusammengefügt werden, die Banner mit Namenszug und das Gründungsjahr der FF Sande - später Lohbrügge - vervollständigten den Entwurf.
Nach Vorstellung der Vorlage stimmte die Wehrgemeinschaft ab und entschied, so soll es werden.
Das Wappen wird zukünftig die Fahrzeuge der FF schmücken. Zudem wird es auf den Bekleidungen der Ehren-, Einsatz-, und Jugendfeuerwehr als Stickmuster zu sehen sein.


In diesem Zusammenhang danken wir unseren Unterstützern vom Förderverein der Freiwilligen Feuerwehr Lohbrügge, dem Stadtteilbeirat Lohbrügge, Bestattungen Leverenz, Studio für Bodenbeläge Frank Scholz und der Wunstorf Lichtwerbung GmbH für die Spenden und Zuwendungen um das Ziel zu erreichen.

zum Seitenanfang